Atari 2600 jr.  



Atari 2600 Junior

Das Atari Video Computer System (Atari VCS) ist eine stationäre Spielkonsole
der zweiten Generation,
die erstmals 1977 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
Zur besseren Unterscheidung von Ataris Nachfolgemodellen erfolgte
1982 die Umbenennung in Atari VCS 2600 oder kurz Atari 2600.
Ab 1986 wurde eine optisch deutlich verschlankte Variante unter der Bezeichnung
Atari VCS 2600 junior angeboten
und bis in die 1990er Jahre hinein produziert.
so dass man mehrere Erweiterungen anbauen konnte.
Erhältlich waren Action-Replay-Module, Speichererweiterungen,
Festplatten, Turbokarten und andere exotische Karten. Sogar ein
CD-ROM-Laufwerk gab es, nämlich das A570.
Wer den Rechner schonmal geöffnet hatte und sich wegen der Aufschrift B52/ROCK
LOBSTER gewundert hat:
Dies war der Entwicklungs-Codename des Amiga 500.
Er ist eine Anspielung auf den Song Rock Lobster der auf dem
Debutalbum The B52´s der gleichnamigen Musikgruppe erschienen ist.